Bodenschneidhütte, Jausenstation, Einkehr, Schliersee, Spitzingsee, Tegernsee

Biergarten & Gaststätte auf 1365 Meter
Direkt zum Seiteninhalt











 Winter 2020/2021, was ändert sich?  

Auf Grund der wirtschaftlichen und räumlichen Situation, aber auch durch Gäste, die sich nicht an Vorgaben halten, sind wir leider gezwungen einige Änderungen vorzunehmen. Zu eurem Schutz, aber auch zum Schutz meiner Mitarbeiter.

Neben unserem Gasträumen steht Euch auch unser "To Go" Service zu Verfügung!

 Für dem Gastraum gibt es eine  Reservierungspflicht an Wochenenden und den Ferien auf Grund der Coronavorgaben. Dies gilt ebenso für Übernachtungsplätze.

Unser Biergarten, unser "To Go" Service und eine Schneebar stehen Euch natürlich bei schönem Wetter zur Verfügung.  

 Der beste Aufstieg vom Hennerer Parkplatz ist über die Versorgungsstraße. die auch berodelt werden kann.  

Das Reservieren an Wochenenden und in den Ferien von Tischen im Innenbereich erfolgt ausschließlich per Mail. Kurzfristig auch per Telefon.


Übernachtungen: Übernachtungen erfolgen über direkte Mail oder über das Buchungssystem des DAV.
Buchungen über das DAV System erfolgen unter Vorbehalt, da keine zusätzlichen Angaben abgefragt werden können.
Aufstieg vom Hennerer Parkplatz über die Versorungsstraße, die auch berodelt werden kann.
Die 6,2  km lange Versorgungsstraße, die auf eigene Gefahr auch berodelt werden kann, wird im Winter von uns freigehalten. Sie führt über 3 Almen mit einem Höhenunterschied von 495 Metern mit wunderschönen Ausblicken in die Natur des Mangfallgebirges. Dort können die Kleinen mit dem Schlitten einfach hinterhergezogen werden.

ACHTUNG: Alle Wege unter Vorbehalt auf Grund der Witterung. Informiert Euch bitte vorab. Ein abendlicher sicherer Abstieg mit Stirnlampen ist nur auf der Versorgungsstraße zum Hennerer möglich. Die angegebenen Zeiten können stark abweichen auf Grund der Winterung.
Der Aufstieg vom Hennerer im Winter dauert je nach Schneelage 1,5 bis 2,5 Stunden.

Der Aufstieg vom Dürnbachparkpltz im Winter dauert je nach Schneelage 1,5 bis 2,5 Stunden mit einen Höhenunterschied von 506 Meter. Dieser Weg führt am Dürnbach entlang. Der untere Teil führt durch den Wald, wo mit Schneebruch und umgestürtzten Bäumen zu rechnen ist.


Der Aufstieg vom Spitzingsattel ist im Winter ideal für Schneeschuhgeher und dauert je nach Schneelage 1,5 bis 2,5 Stunden mit einem Höhenunterschied von 322 Metern. Dieser Weg führt durch keine größeren Waldstücke jedoch durch starke Schneeverwehungen.
Der Aufstieg vom Tegernsee ist im Winter nicht zu empfehlen im Winter. Er erfordert Ortskundigkeit und entsprechende Ausrüstung und sollte nicht alleine versucht werden.

Wer zu uns auf den Berg kommt, bekommt bayerische und tiroler Küche.



Die Geschichte des Wildschütz Jennerwein, rund um das Bodenschneidhaus.

Rund um den Bodenschneid-Gipfel wilderte Jennerwein und wurde 1877 hinterrücks erschossen. Begeben Sie sich auf seine Spuren. Auf Grund der mysteriösen Umstände des Todes wurde der Wildschütz Jennerwein zur Legende. Er wurde zum Symbol der Auflehnung gegen die Obrigkeit Bayerns und zum Helden der Jennerweinfilme. Er jagte in den königlichen Wäldern rund um den Schliersee, wo er sich die königlich-bayerischen Forstbeamten zu Feinden machte. Die Leiche des Wildschütz Jennerwein wurde am 15. November 1877 an einem Bergkamm nördlich der Bodenschneid gefunden.
Lage Bodenschneidhaus
Das Bodenschneidhaus ist eine der "alten" Hütten, die seit 1889 als Schutzhaus dient. Sie ist Eigentum der DAV-Sektion Bodenschneid und befindet sich im Seendreieck zwischen Tegernsee, Spitzingsee und Schliersee im Mangfallgebirge. Die DAV-Sektion Bodenschneid feierte 2019 ihr 130-jähriges Bestehen. Das Bodenschneidhaus ist autark, mit eigener Stromversorgung über Solar- und Blockheizkraftwerk ( BHKW ). Wasser beziehen wir aus der Quelle.
Mit der Bayrischen Oberlandbahn ( BOB ) aus München zum Bodenschneidhaus.
Von München Hbf in nur 53 Min nach Schliersee und ab auf den Berg.
Zurück zum Seiteninhalt